Schwierigkeiten bei Seniorenkrediten

Senioren haben schlechte Chancen auf einen Kredit

Die Chancen einen Kredit zu bekommen, stehen für Senioren aktuell schlecht. Banken und Sparkassen prüfen zwar nach wie vor auf normalen Wege die Bonität der Antragssteller. Allerdings ändern sich die Kriterien der Bonitätsprüfung aufgrund der neuen EU-Regelung. Nach dieser wird der Hausbesitz in die Prüfung für Wohnimmobilienkredite nicht mehr hinzuzählt.

449482_web_R_B_by_Michael Grabscheit_pixelio.de

@ Michael Grabscheit / pixelio.de

Schwierigkeiten Wohneigentum zu finanzieren

Mit der Einführung der EU-Regelung zur Finanzierung von Wohnimmobilien leiden vor allem Senioren in Deutschland. Die Personengruppe hat es durch die Änderung der Bonitätsprüfung schwer, einen Kredit zu bekommen. Damit gestaltet sich der Erwerb von Wohneigentum im Alter schwierig. Auch Modernisierungsmaßnahmen können dadurch nur noch schlecht finanziert werden. Gerade Sanierungsmaßnahmen im Alter bleiben nicht selten offen, da Senioren von ihren Banken keinen Kredit mehr gewährt bekommen.

Schuld sei die neue EU-Richtlinie

Volksbanken und Sparkassen schieben die Schuld auf die neuen EU-Richtlinien für Wohnimmobilienkredite. Zwar sei die Zielsetzung der neuen Regelung die Vermeidung von Überschuldung gewesen, allerdings würden diese die Kreditgewährung einiger Personengruppen erschweren. Trotz des angestrebten Verbraucherschutzes sehen sich damit vor allem Senioren für eine Finanzierungsfrage im Alter gestellt.

Welche Kriterien fließen in die Prüfung?

Die Einführung der neuen Richtlinien sei in Deutschland strikt umgesetzt worden. Damit bliebe den Banken nur wenig Handlungsspielraum. Wurden zuvor noch vorhandene Immobilien als Sicherheit angesehen, zählen diese seit März 2016 nicht mehr hinzu. Bernhard Beringer, welcher Pressesprecher der Sparkasse Hochrhein ist, äußert dazu:

„Nach den neuesten Vorgaben aus Brüssel dürfen Immobilien nicht mehr in die Bonitätsbewertung miteinbezogen werden“.

Somit ist es völlig irrelevant wie hoch der wertmäßige Besitz von Senioren ausfällt, dieser fließt nicht in die Bewertung mit ein. Lediglich das Einkommen sei bei der Bonitätsprüfung entscheidend. In Anbetracht, dass die Renten recht niedrig ausfallen und im Alter Betreuungskosten anfallen können, stellt sich damit die Frage, ob die Antragssteller in der Lage sind, die anfallenden Tilgungsraten zu begleichen. Dennoch betont Beringer, dass es im Interesse der Banken seien sollte, auch weiterhin Kredite an ältere Menschen zu vergeben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *